Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Kristin Börjesson

Dr. Kristin Börjesson

Kontakt

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III - Erziehungswissenschaften
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Schriftspracherwerb unter den Bedingungen von Heterogenität
Dr. Kristin Börjesson

Raum Raum U05 / Haus 31
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)

Telefon: 0345 - 5523...

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III - Erziehungswissenschaften
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Schriftspracherwerb unter den Bedingungen von Heterogenität
Dr. Kristin Börjesson
06110 Halle (Saale)

Forschungsschwerpunkte

  • In der Sprachwissenschaft: Pragmatik und Pragmatikerwerb
  • In der Sprachdidaktik: Sprachreflexion und Grammatikunterricht, Schriftspracherwerb, sprachlich-literarisches Lernen

Kurzbiografie

seit 10/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Schriftspracherwerb unter den Bedingungen von Heterogenität am Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2015 – 2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Didaktik und Pädagogik des Elementar- und Primarbereichs, Arbeitsbereich Grundschuldidaktik Deutsch, Universität Leipzig

2015 – 2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik, Universität Leipzig

2011

Promotion zum Dr. phil. an der Universität Leipzig

Thema: „The Notions of Literal and Non-literal Meaning in Semantics and Pragmatics“

2010 – 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Linguistik, Universität Leipzig

2007 – 2009

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Anglistik und Amerikanistik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik, Technische Universität Braunschweig

2003 – 2006

Doktorandin am Graduiertenkolleg ``Universalität und Diversität'' an der Universität Leipzig

1997 – 2003

Magisterstudiengang an der Universität Leipzig. Hauptfach: Anglistik, Nebenfächer: Kommunikations- und Medienwissenschaften und Allgemeine Sprachwissenschaft

Publikationen

Monografien

  • Börjesson, K./Laser, Björn (in Vorbereitung): Pragmatik. In der Reihe Linguistik und Schule. Tübingen: Narr Francke Attempto.
  • Börjesson, K. (2014): The Semantics-Pragmatics Controversy. Berlin: Walter de Gruyter (Language, Context and Cognition Reihe)

Sammelbände

  • Börjesson, K./Meibauer, Jörg (in Vorbereitung): Pragmatikerwerb und Kinderliteratur. In der Reihe Studien zur Pragmatik. Tübingen: Narr Francke Attempto.

Beiträge in peer-reviewten Organen

  • Börjesson, K. (2016): “The semantics-pragmatics interface: The role of speaker intentions and the nature of implicit meaning aspects.” Langages 201, 15–31.

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Börjesson, K./Meibauer, Jörg (in Vorbereitung): „Pragmatikerwerb und Kinderliteratur. Eine Einleitung“ In: dieselben (Hg.): Pragmatikerwerb und Kinderliteratur. In der Reihe Studien zur Pragmatik. Tübingen: Narr Francke Attempto, 1–24.
  • Börjesson, K. (in Vorbereitung): „Kann Kinder- und Jugendliteratur den Humorerwerb von Kindern und Jugendlichen unterstützen?“ In: dieselben (Hg.): Pragmatikerwerb und Kinderliteratur. In der Reihe Studien zur Pragmatik. Tübingen: Narr Francke Attempto, 41–64.
  • Börjesson, K. (2020): „Adverbial oder Objekt? Eine Form, verschiedene Funktionen.“ Praxis Deutsch 282, 47–52.
  • Börjesson, K./Müller, Gereon (2020): “Long Distance Agreement and Locality: A reprojection approach.” In: Smith, Peter W./Mursell, Johannes/Hartmann, Katharina (eds.): Agree to Agree: Agreement in the Minimalist Programme. Berlin: Language Science Press, 307–346.
  • Börjesson, K. (2019): „Der Junge nimmt das Buch aus der Tasche. Satzstrukturen in Aussagesätzen im Vergleich.“ Praxis Deutsch 278, 26–34.
  • Börjesson, K. (2018): „Unterrichtskommunikation.“ In: Liedtke, Frank/Tuchen, Astrid (Hg.): Handbuch Pragmatik. Stuttgart: Metzler Verlag, 394–404.
  • Börjesson, K. (2016): „Leipzig liest - ein Wegweiser zu Leseförderinitiativen für Kinder und Jugendliche.“ In: Riegler, Susanne/Schmideler, Sebastian (Hg.): Kinder- und Jugendliteratur in Leipzig. Orte - Akteure - Perspektiven. Leipzig: Universitätsverlag, 129–150.
  • Börjesson, K. (2012): “The Role of Context in the Interpretation of Implicit Meaning Aspects.” In: Finkbeiner, Rita/Meibauer, Jörg/Schumacher, Petra B. (eds.): What is a Context? Linguistic approaches and challenges. Amsterdam: Benjamins, 175–198.
  • Börjesson, K. (2006): “Argument Encoding in Slovene: A Distributed Morphology Analysis of Slovene Noun Declension.” In: Müller, Gereon/Trommer, Jochen (eds.): Subanalysis of Argument Encoding in Distributed Morphology. Vol. 84 of Linguistische Arbeitsberichte, Universität Leipzig, 115–130.

Eingeworbene Drittmittel

2018

zus. mit Prof. Dr. Jörg Meibauer (Uni Mainz) Tagungsmittel der Fritz Thyssen Stiftung für einen Workshop „Pragmatikerwerb und Kinderliteratur“ am 27./28.09.2018 in Leipzig.

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis Linguistische Pragmatik
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft
  • Symposion Deutschdidaktik  
    • AG SchriftSPRACHerwerb im Elementar- und Primarbereich (innerhalb des SDD)
    • AG Grammatikdidaktik und Sprachbetrachtung (innerhalb des SDD)

Zum Seitenanfang