Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Lukas Doleschal

Kontakt

Martin-Luther-Universität
Philosophische Fakultät III/Erziehungswissenschaften
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik

Raum U02
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle (Saale)

Telefon: 0345-5521749

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität
Philosophische Fakultät III/Erziehungswissenschaften
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Lukas Doleschal
Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle (Saale)

Lukas Doleschal

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sprechzeitenregelung:

Aufgrund der aktuellen Situation können Sprechzeiten in digitaler Form aber auch in Präsenz stattfinden. Melden Sie sich dazu bitte via E-Mail an. Ein individueller Termin wird dann besprochen.

Kurzbiografie

WiSe 2013/14 - SoSe 2018: Studium des Lehramts an Grundschulen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Fächer: Ma, D, SU), 1. Staatsexamen; seit WiSe 2016/17 Studium im Ergänzungsfach (Musik)

September 2018 - März 2019: Wissenschaftliche Hilfskraft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Fachbereich Deutschdidaktik; Arbeitsfeld: Organisation und Durchführung der Orientierungstage für Lehramtssrtudierende des 1. Semesters, Pflege des Archivs für Kindertexte an der Martin-Luther-Universität

April 2019 - September 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich der Mathematikdidaktik für Grund- und Förderschulen

Seit Oktober 2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich der Deutschdidaktik für Grund- und Förderschulen

Arbeits- und Forschungsbereiche

Dissertationsthema: "Literarästhetisch innovative Strukturen im Bilderbuch als Ausgangspunkt für die Entwicklung von Fiktionalitätsbewusstsein in der Primarstufe"

Bilderbuchrezeption, -didaktik

Fiktionalitätsbewusstsein im Kindesalter

Literaturdidaktik

Relevante Erfahrungsbereiche und Mitgliedschaften

Dezember 2016 - Oktober 2018: Leitung mehrerer Kindergruppen im Bereich der musikalischen Elementarbildung (MFE I und II, MGA I) am Konservatorium "Georg Friedrich Händel" Musikschule der Stadt Halle (Saale)

seit November 2017: Mitglied des Grundschulverbands e.V. (Vorstandsmitglied der Landesgruppe Sachsen-Anhalt)

seit Mai 2018: Mitglied der Landesgruppe der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW in Sachsen-Anhalt

seit Januar 2019: Mitglied Symposium Deutschdidaktik (SDD)

Publikationen

Artikel in Sammelbänden, Fachzeitschriften, Podcasts etc.

  • Doleschal, Lukas (2021): Studieren während der Pandemie. In: Grundschule aktuell. Grundschulverband e.V.: Frankfurt a.Main. Heft 156 November 2021, S. 6-7.
  • Doleschal, Lukas (2021): Fiktionsverstehen im Literaturunterricht der Primarstufe. Literarästhetisch innovative Bilderbücher als didaktisches Medium zur Thematisierung von Fiktion und Wikrlichkeit. In: Bär, Christina; Jantzen, Christoph; Wittmer, Sascha: Vom Bilderbuch aus - zum Bilderbuch hin. Perspektiven auf Gegenstände, Akteur*innen und Unterricht. Schneider Verlag: Baltmannsweiler.
  • Breidenstein, Georg; Doleschal, Lukas; Grohmann, Wolfgang; Henning-Mohr, Astrid; Ritter, Michael (2021): Der Start in den Beruf aus der Perspektive von Seiteneinsteiger:innen. In: Grundschule aktuell. Grundschulverband e.V.: Frankfurt a.Main. Heft 155 September 2021, S. 31-34.
  • Doleschal, Lukas & Anne Welslau (2019): Intervention und Prävention von Bullying an kanadischen Schulen. Eine Interviewstudie an vier Schulen in Toronto und New Brunswick. In: Inklusion Online. Zeitschrift für Inklusion. Heft 1/2019.
    https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/497/378   
  • Doleschal, Lukas (2019): Fiktion und Wirklichkeit unterscheiden. Über die kindliche Wahrnehmung von Metafiktion in Bilderbüchern. UnderDocs: Arbeitskreis “Uni im Kontext” Link, Fabian.
    https://underdocs.org/podcast/fiktion-und-wirklichkeit-unterscheiden/   

Rezensionen

  • Fortlaufend Rezensionen für die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM) seit Mai 2018 zu Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur - über die Online-Datenbank unter www.ajum.de     abrufbar.

Zum Seitenanfang