Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Florian Schütte

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per Mail online

Kurzbiographie

Geboren 1981 in Northeim

2004-2007 Bachelorstudium Grundschulpädagogik, Geschichte an der Freien Universität Berlin

2007-2008 Masterstudium Grundschulpädagogik, Geschichte an der Freien Universität Berlin

2010-2013 Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Grundschulpädagogik, Lernbereich Sachunterricht

2010-2013 Promotionsstipendiat im Humboldt Pro-MINT Kolleg an der Humboldt-Universität zu Berlin

2013-2018 pädagogischer Mitarbeiter bei der Technischen Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft, Berlin

2018 Promotion zum Dr. phil.

2018-2020 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Grundschulpädagogik, Lernbereich Sachunterricht

2019-2020 Gastdozent an der Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Grundschulpädagogik, Lernbereich Sachunterricht

Seit 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Sachunterricht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Naturwissenschaftliche Bildung im Kindesalter

Rekonstruktive Sozialforschung und dokumentarische Methode

Erziehungswissenschaftliche Videographie

Publikationen

Schütte, F. (2019): Freies Explorieren zum Thema elektrischer Stromkreis. Eine Suchraumrekonstruktion nach der dokumentarischen Methode. Wiesbaden.

Vorträge, Workshops, Poster

„Sache und Sprache? Zur Rekonstruktion impliziten Wissens.“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 2020 der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts, März 2020, Augsburg.

„Autonomie und Selbstentfaltung (Spielen, Entdecken und Erforschen).“ Vortrag und Workshop im Rahmen der internationalen Fachtagung „Frühe Bildung im Wandel“ der HSAP Berlin und ETSUP Paris, Juni 2018, Berlin.

„Mathematik entdeckend erlebt.“ Workshop im Rahmen der Fachtagung „Faszination Mathematik“ des Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituts Berlin-Brandenburg, November 2016, Berlin.

„Freies Explorieren im Sachunterricht. Rekonstruktion individueller und kollektiver Suchräume – Eine Videointerpretation nach der dokumentarischen Methode.“ Vortrag im Rahmen des 25. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften in der Arbeitsgruppe „Videografische Vermessungen von Bildungsräumen“, März 2016, Kassel.

„Videographie und dokumentarische Methode.“ Workshop im Rahmen der 4. Doktorand_*innenarbeitstagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts, November 2012, Berlin.

„Rekonstruktion von Schüler*innendeutungen zu elektrischer Energiegewinnung.“ Vortrag im Rahmen der 3. Doktorand*innenarbeitstagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts, November 2011, Berlin.

„Übergänge von ‚Präkonzepten‘ zu fachlichen Modellen im naturwissenschaftlichen Lernen.“ Workshop im Rahmen des 2. Berliner Grundschultages, September 2011, Berlin.

„Freies Experimentieren zu Strom im Sachunterricht unter der Perspektive der Nachhaltigkeit.“ Posterpräsentation im Rahmen des Dialogforums: Bildung – Wissenschaft – Nachhaltigkeit. Praxisbeispiele aus Wissenschaft & Forschung, November 2009, Berlin.

„Freies Experimentieren zu Strom im Sachunterricht unter der Perspektive der Nachhaltigkeit.“ Vortrag im Rahmen der 1. Doktorand*innenarbeitstagung der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts, November 2009, Berlin.

Zum Seitenanfang