Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Publikationen & Vorträge

Monographien

Pallesen, H. (2014). Talent und Schulkultur. Fallrekonstruktionen zu Bildungsgangentscheidungen an einer Eliteschule des Sports. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

Pallesen, H. & Schierz, M. (2010). Talent und Bildungsgang. Rekonstruktionen zur Schulkultur in Verbundsystemen „Schule-Leistungssport“. Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich.

Herausgeberschaften

Matthes, D. & Pallesen, H. (Hrsg.) (2022). Bilder von Lehrer*innenberuf und Schule. (Mediale) Entwürfe  zwischen Produktion, Rezeption und Aneignung. Wiesbaden: Springer VS. online-first auf SpringerLink: https://doi.org/10.1007/978-3-658-32564-0   

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (Hrsg.) (2019): Lehrerhabitus.  Theoretische und empirische Beiträge zu einer Praxeologie des  Lehrerberufs. Bad Heilbrunn: Klinkhardt

Zeitschriftenartikel

Schierz, M. & Pallesen, H. (2021). „Unter uns Sportlern...“ – Fachdidaktische Überlegungen zu Gewissheitskonstruktionen in Unterrichtsnachbesprechungen des Praxissemesters Sport. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (10), S. 84-98.

Pallesen, H. & Matthes, D. (2020). „Mir war von Anfang an klar, dass die Schule ein anders ausgelegtes Profil hatte“ (Professioneller) Lehrerhabitus zwischen Biografie und Schulkultur – eine exemplarische Fallstudie. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (9), 95-109.

Pallesen, H. (2019). Interpretative Unterrichtsforschung in der Lehrer*innenbildung. Fallarbeit mit der Dokumentarischen Methode. Journal für LehrerInnenbildung, 4, 72-81.

Schierz, M., Pallesen, H. & Haverich, A. K. (2018). „Aber erstmal hast du das Wort“ - Eine qualitativ-rekonstruktive Fallstudiezur Ausbildungsinteraktion und fachkulturellen Sozialisation im Praxissemester Sport. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (7), 37-50.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2017). Lehrerhandeln zwischen beruflichen und professionellen Habitus – Praxeologische Grundlagen und rekonstruktive Perspektiven. Unveröffentlichtes Manuskript.

Pallesen, H. (2016). Talentsein als Entwicklungsaufgabe. Zur Deutung und Bearbeitung spannungsvoller Passungsverhältnisse von Biografie und Institution. Sport und Gesellschaft, 13(2), 145-168.

Schierz, M. & Pallesen, H. (2016). „Und ich kriege alle mit!“ - Praxeologische Annäherungen an Heterogenitätskonstruktionen, Arbeitsbündnisse und berufliche Habitusformationen Sportlehrender. Sonderheft Zeitschrift für sportpädagogische Forschung(1), 31-50.

Buchbeiträge

Pallesen, H. & Kramer, R.-T. (2022). Sequenzanalytische Habitusrekonstruktion in der Sportpädagogik. Gegenstandsbezogene, methodologische und methodische Reflexionen zu einer praxeologischen Perspektive. In B. Zander, D. Rode, D. Schiller, & D. Wolff (Hrsg.), Qualitatives Forschen in der Sportpädagogik. Beiträge zu einer reflexiven Methodologie (S. 121-147). Wiesbaden: VS. online-first auf SpringerLink: https://doi.org/10.1007/978-3-658-38038-0_6   

Hinzke, J.-H., Meister, N. Matthes, D., & Pallesen, H. (2022) Reflexionsansprüche in der Lehrer*innenbildung: Theoretische und empirische Betrachtungen dreier Forschungsprojekte. In I. Kunze & C. Reintjes (Hrsg.) Reflexion und Reflexivität in Unterricht, Schule und Lehrer:innenbildung (S. 144-161). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Matthes, D. & Pallesen (2022). „Sie möchten jeden Morgen früh aufstehn..?“ (Mediale) Bilder von Lehrer*innen, ihrem Beruf und Schule – eine Einleitung. In D. Matthes & H. Pallesen (Hrsg.). Bilder von Lehrer*innenberuf und Schule. (Mediale) Entwürfe zwischen Produktion, Rezeption und Aneignung. Wiesbaden: Springer VS. online-first auf SpringerLink: https://doi.org/10.1007/978-3-658-32564-0_1   

Pallesen, H. & Matthes, D. (2020): Praxeologische Perspektiven der Lehrerprofessionsforschung. Methodische Reflexionen zum Einsatz von Bildvignetten als handlungspragmatische Anforderungslogik. Jahrbuch Dokumentarische Methode (JDM), 2. Jg., S. 119-142.

Hascher, T., Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2021). Schulklima und Schulkultur. In: T. Hascher, T.-S. Idel & W. Helsper (Hrsg.). Handbuch Schulforschung. Wiesbaden: Springer VS. online-first auf SpringerLink: https://doi.org/10.1007/978-3-658-24734-8_24-1    

Pallesen, H., Schierz, M. & Haverich, A.K. (2020). „nich alles was man in der Uni so lernt muss unbedingt @auch so sein@“ – Fachlichkeitskonstitutionen und -thematisierungen in Ausbildungsinteraktionen des Praxissemesters Sport. In U. Hericks, M. Keller-Schneider, W. Meseth, & A. Rauschenberg (Hrsg.). Fachliche Bildung und Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern (S. 165-182). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2019): Theoretisch-konzeptionelle  und empirische Herausforderungen des Lehrerhabitus. Eine Einleitung. In:  Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (Hrsg.): Lehrerhabitus. Theoretische  und empirische Beiträge zu einer Praxeologie des Lehrerberufs (S. 9-23). Bad  Heilbrunn: Klinkhardt.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2019): Der Lehrerhabitus zwischen  sozialer Herkunft, Schule als Handlungsfeld und der Idee der  Professionalisierung. In: Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (Hrsg.):  Lehrerhabitus. Theoretische und empirische Beiträge zu einer Praxeologie  des Lehrerberufs (S. 73-100). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Pallesen, H. & Hörnlein, M. (2018). Warum  Schüler*innen keine Fragen stellen. Unterricht zwischen Sozialisation  zur Fraglosigkeit und Bildungsanspruch. In D. Rumpf & Stefanie  Winter (Hrsg.) „Kinderperspektiven im Unterricht – Zur Ambivalenz der Anschaulichkeit“. Wiesbaden: VS Springer.

Pallesen, H., Schierz, M. & Haverich, A. K. (2018). Die Prüfung  als Thematisierungspraktik der Nachbesprechung in  Ausbildungsinteraktionen des Praxissemesters Sport. In M. Artmann, P.,  Berendonck, M., Herzmann & A. Liegmann (Hrsg.). Professionalisierung in Praxisphasen der Lehrerbildung. Qualitative Forschung aus Bildungswissenschaft und Fachdidaktik (S. 153-168). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2018). Lehrerhandeln zwischen  beruflichem und professionellem Habitus. Praxeologische Grundlegungen  und rekonstruktive Perspektiven. In T. Leonhard, J. Kosinar & C.  Reintjes (Hrsg.). Institutionelle Praktiken und Orientierungen in der  Lehrerinnen- und Lehrerausbildung. Potentiale und Grenzen der  Professionalisierung (S. 41-52). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Schierz, M. & Pallesen, H. (2013). Begabungsförderung im Bildungsgang. In T. Borchert & A. Hummel (Hrsg.), Förderung von (sportlichen) Begabungen im schulischen Bildungsgang. (S. 7-23). Chemnitz: Universitätsverlag.

Pallesen, H. (2013). Erfolgreich gescheitert!? Zum Passungsverhältnis  von subjektiven und objektiven Bildungsgängen adoleszenter Talente an  einer Eliteschule des Sports. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit (S. 57-68). Magglingen: BASPO.

Pallesen, H. (2011). Talent und Bildungsgang. Strukturproblematik und  Bewährungsmythos einer Sportbetonten Schule. In B. Gröben, V. Kastrup  & A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft. 23. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 3. - 5. Juni 2010 in Bielefeld (S. 268-272). Hamburg: Czwalina.

Pallesen, H. & Schierz, M. (2008). Pädagogisch-didaktische  Schulentwicklung - Lernen in der Kooperation von Schule und Sport. In  Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung (Hrsg.), Schulsportforschung. Grundlagen - Perspektiven - Anregungen (S. 136-153). Aachen: Meyer & Meyer Verlag.

Abstracts

Pallesen, H. (2014). Talentsein als Entwicklungsaufgabe. In C. Ernst, G. Gawrisch, C. Kröger, W.-D. Miethling & V. Oesterhelt (Hrsg.), Schul-Sport im Lebenslauf – Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung (S. 84). Hamburg: Czwalina.

Pallesen, H. (2012). Erfolgreich gescheitert?! Zum Passungsverhältnis von subjektiven und objektiven Bildungsgängen adoleszenter Talente an einer Eliteschule des Sports. In Bundesamt für Sport BASPO (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit. (25. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik, S. 59) - Symposium „Reflektierte Praxis“. Magglingen: BASPO.

Vorträge

Pallesen, Hilke & Matthes, Dominique (2022)  „...ich nehm das so als Schmelztiegel wahr“ - der praxeologisch-strukturalistische Ansatz: empirische Erkundungen. Tagung „Der praxeologische Professionsansatz. Potentiale und Herausforderungen der Praxistheorie für Professionalisierung und Lehrerbildung“, Wittenberg, 05.-07.10.2022.

Pallesen, H. & Messmer, R. (2022). Implizite Widerstände der Professionalisierung. Sportpädagogische und habitustheoretische Perspektiven. Dortmunder Schulsportsymposium an der Technischen Universität Dortmund. 29.04.2022.

Pallesen, H. (2021). Profession und Institution. Die Bedeutung der Schulkultur als symbolische Ordnung für die pädagogische Professionalität. Interdisziplinäre Vortragsreihe Bildungsforschung am IZSB der Universität Duisburg-Essen. 02.12.2021. (online).

Pallesen, H. (2021). Kommentar zur CeLeb-Tagung „Professionalisierung in der Studieneingangsphase der Lehrer*innenbildung: Modelle – Potenziale – Paradoxien“, Hildesheim, 26.-27.11.2021. (online).

Pallesen, H. & Matthes, D. (2021). „Das könnte ein Bild einer funktionierenden Gruppenarbeit sein“. Praxeologische Perspektiven auf den Einsatz von Bildvignetten in der Lehrer*innenforschung und Lehrer*innenbildung. DGfE-Kommissionstagung Schulpädagogik Osnabrück, 22.09.-24.09.2021.

Pallesen, H. & Matthes, D. (2021). Profession und Institution. Die Bedeutung der Schulkultur als symbolische Ordnung für die pädagogische Professionalität. Kolloquium des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) der Universität Potsdam, 28.06.2021.

Pallesen, H., Schierz, M. & Haverich, A.K. (2019). „Unter uns Sportlern...“ Sozialisations- und Selektionsprozesse in Ausbildungsinteraktionen des Praxissemesters Sport. IGSP-Tagung Graz, 24.04.-27.04.2019.

Schierz, M., Pallesen, H. & Haverich, A. K. (2018). „nich alles was man in der Uni so lernt muss unbedingt @auch so sein@“ – Fachlichkeitskonstitutionen und -thematisierungen in Ausbildungsinteraktionen des Praxissemesters Sport. DGfE-Sektionstagung Professionsforschung Marburg 05.-06.09.2018.

Pallesen, H. (2018). Lehrerhabitus, Professionalisierung und Schulkultur. Konzeptionelle Grundlagen und praxeologische Schärfungen. Forschungsseminar/Colloquium Empirische Schul- und Unterrichtsforschung 27.06.2018 in Berlin.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2018). Implizite Widerstände der Professionalisierung? Perspektiven der Forschung zum Lehrerhabitus. DGfE-Kongress Essen 18.-21.03.2018.

Pallesen, H. (2018). Profession und Institution. Rekonstruktionen zum Passungsverhältnis von Lehrerhabitus und Schulkultur. Forschungs- und Netzwerktreffen der DGfE Sektion Schulpädagogik 22.02.-23.02.2018 in Bremen.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2017). Über methodische Herausforderungen einer Spezifizierung des Pädagogischen - Reflexionen am Beispiel der empirischen Rekonstruktion professioneller Habitus. QBBF-Tagung Chemnitz 20.-22.09.2017.

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2017). Lehrerhandeln zwischen beruflichen und professionellen Habitus. Praxeologische Grundlegungen und rekonstruktive Perspektiven. DGfE-Sektionstagung Professionsforschung Solothurn 07.-08.09. 2017.

Pallesen, H. (2017). Talentsein als Entwicklungsaufgabe. Eine qualitative Mehrebenenanalyse zum Passungsverhältnis von Talent und Bildungsgang. Vortrag im Rahmen des Peer-Workshops des ZSB „Triangulation in der Bildungsforschung“ – 16.08.-18.08.2017 in Halle (Saale).

Pallesen, H. & Hörnlein, M. (2017). Fallrekonstruktive Perspektiven auf Schülerfragen im Unterricht. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Warum-Fragen von Grundschulkindern“ – 06.06.2017 in Halle (Saale)

Pallesen, H. & Hörnlein, M. (2016). Warum SchülerInnen nicht fragen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Warum-Fragen von Grundschulkindern“ – 21.06.2016 in Halle (Saale)

Pallesen, H. (2014). Talentsein als Entwicklungsaufgabe. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik - 01.-03.05.2014 in Kiel.

Pallesen, H. (2012). Erfolgreich gescheitert?! Zum Passungsverhältnis von subjektiven und objektiven Bildungsgängen adoleszenter Talente an einer Eliteschule des Sports. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik – 07.-09.06.2012 in Magglingen.

Schierz, M. & Pallesen, H. (2010). Zum Verhältnis von Theorie und Empirie I. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik – 03.-05.06.2010 in Bielefeld.

Pallesen, H. (2010). Talent und Bildungsgang. Rekonstruktionen zur Schulkultur in Verbundsystemen 'Schule – Leistungssport'. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik – 03.-05.06.2010 in Bielefeld.

Schierz, M., Pallesen, H. & Feindt, A. (2009). Forschungswerkstatt: Schulportrait, Experteninterview und Dokumentarische Methode. 14. Fachtagung des Nordverbunds Schulbegleitforschung – 17.-18.09.2009 in Oldenburg.

Pallesen, H. (2008). Möglichkeiten und Grenzen, Chancen und Risiken der Talentförderung aus Sicht der Einzelschule am Beispiel des Gymnasiums Eversten Oldenburg. Symposium Talentförderung im Verbundsystem Schule und Sport – 05.-06.09.2008 in Oldenburg.

Schierz, M. & Pallesen, H. (2008). Prekäre Differenzen. Eine Fallstudie zur Talentförderung in der Schule. Symposium Talentförderung im Verbundsystem Schule und Sport – 05.-06.09.2008 in Oldenburg.


Downloads

Kramer, R.-T. & Pallesen, H. (2017). Lehrerhandeln zwischen beruflichen und professionellen Habitus – Praxeologische Grundlagen und rekonstruktive Perspektiven. Unveröffentlichtes Manuskript.
Lehrerhabitus_Kramer_Pallesen.pdf (237,4 KB)  vom 17.05.2019

Zum Seitenanfang