Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Dipl. Päd. Miriam Hörnlein

Miriam Hörnlein Passfoto

Miriam Hörnlein Passfoto

Kontakt

Miriam Hörnlein

Raum E 29
Franckeplatz 1, Haus 6
06110 Halle

Telefon: 0345 55 23836

Sprechzeit:
Dienstag, 13.00 - 14.00 Uhr

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Phil. Fak. III - Erziehungswissenschaften
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Franckeplatz 1, Haus 6
06099 Halle

Studium

  • Erziehungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg(10/1999 – 11/2004)

Thema der Dissertation

  • "Biographische Arbeit als Ressource für die Professionalisierung im Lehrberuf - Eine Biographieanalytische Betrachtung"

Bisherige Tätigkeiten

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Engagementpotenziale in der Freien Wohlfahrtspflege“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (ZSB) (04.2010-03.2012)
  • Lehrveranstaltung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Phil. Fak. III, Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik (WS 2011/12)
  • Promotionsstudentin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Phil. Fak. III (Seit 02.2006)
  • Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung (02.2006-01.2010)
  • Teilnahme am Promotionsstudiengang „Qualitative Sozial- und Bildungsforschung“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (10.2006–09.2008)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Schulische Anerkennungsbeziehungen und politische Orientierungen“, am ZSL (heute ZSB, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung) Halle (06.2002–09.2004)

Publikationen

Monographien

  • Holger Backhaus-Maul, Karsten Speck, Miriam Hörnlein und Maud Krohn  (2015): Engagement in der Freien Wohlfahrtspflege. Wiesbaden.

Artikel

  • Backhaus-Maul, Holger und Hörnlein, Miriam (2016): Zum Engagement in der  Freien Wohlfahrtspflege. Ein kurzer erster Blick hinter die  Legitimationsfassade deutscher Gründerzeitbauten. In: Ethik und  Gesellschaft 2/2016: Kritik des Helfens. Download unter:  https://dx.doi.org/10.18156/eug-2-2016-art-2   
  • Holger Backhaus-Maul und Miriam Hörnlein (2016): "Organisationsfolklore?" - Über die unausgeschöpften  Engagementpotenziale der Freien Wohlfahrtspflege. Konzeptionelle  Überlegungen und empirische Befunde. In: Armin Wöhrle (Hrsg.): Moral und  Geschäft. Positionen zum ethischen Management in der Sozialwirtschaft.  Baden-Baden, S. 171-183.
  • Holger Backhaus-Maul und Miriam Hörnlein (2014): Vorstellungswelten und  Steuerungsversuche ? Engagement in der verbandlichen Wohlfahrtspflege.  In: Annette Zimmer/Ruth Simsa (Hrsg.): Quo Vadis? Forschung zu  Partizipation, zivilgesellschaftlichen Organisationen und ihrem  Management. Wiesbaden, S. 115-131.
  • Hörnlein, Miriam /Gibson, Anja (2008): Möglichkeiten und Barrieren der Vereinbarkeit von Lehrberuf und Familie am Beispiel von Hauptschullehrerinnen und Hauptschullehrern. In: Merle Hummrich (Hrsg.): Benachteiligung im Bildungssystem. Beiträge zum 6. Tag der Frauen- und Geschlechterforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Frankfurt, S.161-181

Arbeits- und Interessenschwerpunkte

  • Professionsforschung
  • Bildungsforschung
  • Biografieforschung
  • Organisations- und Institutionenforschung

Zum Seitenanfang