Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Marlene Kowalski

Passfoto Kowalski

Passfoto Kowalski

Kontakt

Marlene Kowalski

Franckeplatz 1
06110 Halle

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III – Erziehungswissenschaften
Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik
Franckeplatz 1, Haus 4
06110 Halle

Lebenslauf

seit 01/2017 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich
Professionsethik mit dem Schwerpunkt Macht und Sexualität in Schule und
Sozialer Arbeit an der Universität Kassel

08/2016 – 12/2016 - Visiting Scholar am Department of Communication Studies der University of Texas at Austin (USA)

05/2016 – 07/2016 - Visiting Student am Department of Psychology der University of Cambridge (UK)

seit 9/2015 - Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

seit 1/2015 - Doktorandin am Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulforschung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dissertationsprojekt: „Die Lehrer-Schüler-Beziehung zwischen Nähe und Distanz – Rekonstruktionen zum Lehrerhabitus und zu Unterrichtsinteraktionen“

01/2014 – 04/2016 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs an der Universität Leipzig

01/2014 – 04/2014 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung (ZLS) der Universität Leipzig

07/2012 – 12/2013 - Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs an der Universität Leipzig

10/2011 – 02/2012 - Studentische Hilfskraft am Institut d´Études Germaniques, Université Paris-IV-Sorbonne

06/2010 – 07/2011 - Studentische Hilfskraft am Institut für Germanistik der Universität Leipzig im Bereich Sprecherziehung

08/2008 – 12/2013 - Studium der Erziehungswissenschaft, Germanistik und Romanistik (Lehramt für Gymnasien) an den Universitäten Bern, Leipzig und Paris IV-Sorbonne, Abschluss mit Master of Education (M.Ed.), Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes (2008-2013)

Publikationen

Kowalski, Marlene (2016): Sexualisierte Gewalt in Internaten. In: Alexandra Retkowski, Elisabeth Tuider, Angelika Treibel (Hrsg.): Handbuch sexualisierte Gewalt. Praxis-Forschung-Theorie, Beltz/Juventa (im Erscheinen).

Kowalski, Marlene (2016): Rezension zu: “Zum Schweigen. Macht und Ohnmacht in Bildung und Erziehung.“, herausgegeben von Veronika Magyar-Haas und Michael Meyer. In: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 2/2016.

Kowalski, Marlene (2016): Rezension zu: „Die Orientierungen von Lehrerinnen und Lehrern im Themenfeld Heterogenität“ von Ralf Schieferdecker. In: Zeitschrift für Soziologie in der Erziehung (ZSE), 2/2016.

Kowalski, Marlene (2016): Building global changemakers?! – Das United World College in Freiburg als Schule für Völkerverständigung. In: Schulpädagogik heute, 14/2016.

Kowalski, Marlene (2016): Zur Bedeutung von Anerkennung in der Lehrer-Schüler-Beziehung für gute Schulen. In: Schulpädagogik heute, 14/2016.

Kowalski, Marlene (2015): Intransparenz und Nähe-Entgrenzung – Bruchstellen in der Lehrer-Schüler-Beziehung. In: Schulpädagogik heute, 2/2015.

Kowalski, Marlene (2015): Nähe, Adoleszenz und thematische Grenzgänge – Inszenierungsmuster der Lehrer-Schüler-Beziehung im Film „Die Klasse“ von Laurent Cantet. In: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 3/2015.

Kowalski, Marlene (2015): Übergriffige Nähe - Inszenierungsmuster und Strukturmerkmale sexualisierter Gewalt im Spielfilm „Die Auserwählten“. In: Der pädagogische Blick, 2/2015.

Arbeits- und Interessenschwerpunkte:

  • Qualitativ-rekonstruktive Professionsforschung
  • Pädagogische Beziehungen im Spannungsfeld von Nähe und Distanz
  • Theorien der Anerkennung
  • Kommunikation und Körperlichkeit
  • Sexualisierte Gewalt in pädagogischen Kontexten

Stipendien und Auszeichnungen

  • DAAD Stipendium für Kongress- und Vortragsreisen, Birmingham/UK, 2016
  • Stipendium der Volkswagen Stiftung für das Symposium "Best Practices
    in Educational Justice: Boarding Schools for Marginalized Youths",
    Hannover, 2016
  • Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, seit 2015
  • Christian-von-Bomhard-Stipendium für “exzellente Lehramtsstudierende der Studienstiftung“, 2009
  • Studienstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, 2008 – 2013
  • zis-Reisestipendium der Schule Schloss Salem, 2007, Auszeichnung der Studienreise mit dem Marina-Ewald-Preis
  • Bundeswettbewerb für Fremdsprachen 2007, Auszeichnung
  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, Körber-Stiftung, 2006, Förderpreis
  • Voltaire-Stipendium des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) für ein Schuljahr in Frankreich, 2005-2006

Mitgliedschaften und ehrenamtliches Engagement

  • Assoziiertes Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (seit 2016)
  • Mitglied im Alumni-Verein der Studienstiftung des deutschen Volkes (seit 2015)
  • Mitglied in Auswahlkommissionen der Studienstiftung des deutschen Volkes (seit 2015)
  • Mitglied in der Projektleitung für die Weltausstellung Reformation des Reformationsjubiläums 2017 in Wittenberg (2014-2017)
  • Mitglied in Projektleitungen zu den Themen Studium, Bildung und Gender bei Deutschen Evangelischen Kirchentagen in Dresden (2011), Hamburg (2013) und Stuttgart (2015)
  • Gewähltes Mitglied in der Präsidialversammlung des Deutschen Evangelischen Kirchentags (2011-2015)
  • Gewähltes Mitglied im Jugendausschuss des Deutschen Evangelischen Kirchentags (2008-2011)

Zum Seitenanfang