Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

neues Logo der Phil. Fak. III

Weiteres

Login für Redakteure

Lehre

Allgemeine Informationen über den Arbeitsbereich Gestalten

  Das Fach Gestalten vereint Elemente der bislang eigenständigen Unterrichtsfächer Kunsterziehung und Werken. Ziel ist jedoch nicht nur eine Summe beider Teile zu bilden, sondern durch kooperatives Zusammenwirken beider Fächer ein selbstständiges Lehrfach zu schaffen, das spezifische fachwissenschaftliche, fachdidaktische und gestaltungspraktische Grundlagen besitzt. Das Unterrichtsfach Gestalten ermöglicht Schülerinnen und Schülern eine von der Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit ausgehende kreative Auseinandersetzung mit der Lebenswirklichkeit. Ästhetische und technische Erfahrungen werden durch praktische Tätigkeiten vermittelt. Diese tragen dazu bei, altersspezifische Gestaltungskompetenzen zu erwerben und zu entwickeln.

Im Studienfach Gestalten werden folgende fachwissenschaftliche, fachpraktische sowie fachdidaktische Kompetenzen vermittelt:

  • Theorien des Spielens und Lernens
  • Grundlagen des Gestaltens
  • Grundlagen des Entwerfens und Fertigens
  • Grundlagen der Spiel- und Lernmittelgestaltung
  • Grundzüge der Didaktik des Gestaltens

Materialien für das Studium

 Hier finden Sie Materialien zum modularisierten Studiengang und Materialien der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Hier findet sich eine umfangreiche Zusammenstellung von Studienliteratur für das Fach Gestalten unter Berücksichtigung der früheren Fächer Kunsterziehung und Werken als Downlaod
Basisliteratur Gestalten.doc (160,5 KB)  vom 02.10.2009

Studienplan mit Übersicht über die einzelnen Module, Leistungsnachweise und Prüfungen als Dowload
Studienplan.doc (1,4 MB)  vom 04.09.2008

Modulhandbuch für das Studienfach Gestalten an Grundschulen
Modulhandbuch-Gestalten-Grundschule.pdf (128,2 KB)  vom 01.06.2010

Modulhandbuch für das Studienfach Gestalten an Förderschulen
Modulhandbuch-Gestalten-Förderschule.pdf (128,3 KB)  vom 01.06.2010

Lehrplan für das Fach Gestalten an Grund- und Förderschulen in Sachsen-Anhalt
Lehrplan-Gestalten.pdf (381,9 KB)  vom 02.10.2009

Niveaubestimmende Aufgaben für das Fach Gestalten, Publikation des LISA Halle
Niveaubestimmende Aufgaben.pdf (3,8 MB)  vom 02.10.2009

Arbeitsmaterial des Bereichs Gestalten an Grundschulen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hier findet sich eine sukzessiv wachsende Sammlung von Texten zu fachdidaktischen Problemen der Kunstpädagogik sowie zum fächerübergreifenden Arbeiten. Diese Materialien dienen der theoretischen Begleitung des Studienprozesses; sie informieren aber ebenso über Weiterbildungsangebote im Bereich der Kunstpädagogik an Grundschulen sowie der Sekundarschulen. Weiterbildungen zu diesen Themen können unter oben stehender Kontaktadresse gebucht werden.

Concept Mapping: Mit Bildern Probleme lösen und erklären. Zu einer kreativen Form des Lehrens und Lernens in unterschiedlichen Unterrichtsfächern

Concept Maps sind Begriffslandkarten und Schaubilder, die der kompakten Darstellung schwieriger Wissenszusammenhänge dienen. Der vorliegende Text bietet eine Einführung in die didaktische Arbeit mit Concept Maps im Unterricht sowie Hinweise zur selbständigen Entwicklung dieser Lehrmittel.
Penzel_Concept_Mapping.pdf (395,5 KB)  vom 16.09.2013

Bildanalysen als Basiskompetenz für alle Schulfächer. Zentrale Funktionen von Bildern und methodischen Ansätzen der Interpretation

Bilder werden in allen Fächern als Lehrmittel genutzt, dabei aber meist auf ihren dokumentarischen Aussagewert und ihre Vermittlungsfunktion beschränkt. Für kunstpädagogisch unbewanderte Lehrende wird hier eine Einführung in wichtige Methoden der Bildanalyse angeboten.
Penzel_Bildanalysen_fächerübergreifend.pdf (427,7 KB)  vom 27.11.2013

Farbe als Paradigma der Integralen Kunstpädagogik. Methodische Aspekte und unterrichtspraktische Empfehlungen

Die  Integrale Kunstpädagogik ermöglicht es, die Bildungsziele des Fachs auf  der Grundlage einer Metatheorie des Subjekts zu bestimmen und daraus  für einzelne Kompetenzbereiche (z.B. Farbe) konzeptionelle Anregungen für die Unterrichtsplanung zu vermitteln.
Penzel_Farbe-Integral.pdf (1 MB)  vom 27.08.2014

Medien, Werbung, Meinungsbilder
Kompaktpaket  methodisch-praktischer  Anregungen  für  die  Arbeit  im  Kunstunterricht der Sekundarstufen

Das  Arbeitsmaterial für die Sekundarstufe informiert über Methoden der  Kunstpädagogik im Umgang mit aktuellen massenmedialen Bildwelten und  gibt mit zahlreichen Arbeitsblättern Impulse für den Kunstunterricht von  der 5 bis zur 12 Klasse.
Penzel_Medien.pdf (2,9 MB)  vom 20.01.2015

Eignungsprüfung

Im Rahmen der modularisierten Studiengänge Lehramt an Grund- und Förderschulen im Fach Gestalten ist mit Wirkung des Sommersemesters 2013 eine Eignungsprüfung als Zulassungsvoraussetzung erforderlich. Der Bescheid über die bestandene Eignungsprüfung ist den Bewerbungsunterlagen für das Lehramtsstudium beizufügen.

Die Eignungsprüfung im Sommersemester 2017 für die Immatrikulation zum Wintersemester 2017/18 findet am Freitag, den 16. Juni 2017, von 9.00 bis 16.30 Uhr in den Franckeschen Stiftungen, Haus 31, Raum 226 statt. Interessierte informieren sich in dem unten downloadbare Dokument.

Die Anmeldung zur Eignungsprüfung muss bis spätestens 1. Juni 2017 erfolgen. Interessierte nutzen dazu das unten downloadbare Dokument.

Sie erhalten eine Woche vor der Eignungsprüfung eine offizielle Einladung per Email.


Anmeldeformular_LAGS. GESTALTEN.doc (32,5 KB)  vom 11.03.2013

Infoblatt Eignungsprüfung Gestalten 2017
Infoblatt-Eignungsprüfung-Gestalten2017.doc (31,5 KB)  vom 09.01.2017


Info Eignungsprüfung GESTALTEN 2017.doc (57 KB)  vom 09.01.2017

Zum Seitenanfang